Barmbek-Nord: Dickow fordert bessere Infrastruktur für Radfahrer und Fußgänger

Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord
Am Montag, 9. Oktober 2017 hat der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer im Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg die Planungen für die Grundinstandsetzung der Habichtstraße (von der Hellbrookstraße bis zur Osterbek) und der Nordschleswiger Straße (von der Osterbek bis zum Eulenkamp) vorgestellt. Dabei wurde deutlich, dass eine zukunftsfähige Infrastruktur für Radfahrer und Fußgänger offenbar nicht im Fokus der Planer stand. Der FDP-Bezirksabgeordnete Claus-Joachim Dicko...
More

Dickow (FDP Hamburg-Nord) hakt wegen REWE-Markt-Schließung in Barmbek-Nord nach

Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord
Sachverhalt: Im Stadtteil Barmbek-Nord wird verbreitet, dass der REWE-Markt in der Fuhlsbüttler Straße 334 im September schließen soll und auf den dadurch nicht mehr benötigten Stellplatzflächen im hinteren Teil des Grundstücks der Bau von Wohnungen geplant sei. Vor diesem Hintergrund fragt der Sprecher der FDP-Gruppe Claus-Joachim Dickow, MdBV den Bezirksleiter Rösler: 1. Sind der Verwaltung Pläne bekannt, den REWE Markt in der Fuhlsbüttler Straße 334 zu schließen? Ja. 2. Si...
More

Dickow (FDP Hamburg-Nord) bohrt wegen Verkehrsservicelösung in der „Habichtstraße“ nach

Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord
Zur Überplanung der Rad- und Fußverkehrsanlagen im Zuge der Habichtstraße und der Nordschleswiger Straße hat Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord mit einer Kleinen Anfrage Nr. 88/2017 beim Bezirksleiter nachgehakt. Sachverhalt: In der Sitzung des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg am 19. Juni 2017 wurde von einem Mitglied des Bezirksseniorenbeirats mitgeteilt, dass der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer plane,...
More

Dickow und Lindenberg (FDP Hamburg-Nord) fragen nach: Unfälle mit Kindern und Jugendlichen im Eulenkamp

FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord: Dickow (li.) und Lindenberg (re.)
Im Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg gab es in der Sitzung vom 12. Dezember 2016 in der Bürgersprechstunde Anregungen eines Bürgers für einen neuen Fußgängerüberweg in der Straße Eulenkamp auf der Höhe der Hausnummer 48. Er gab zu Bedenken, dass dort viele Kinder und Jugendliche die Straße überqueren und die vorhandenen Lichtsignalanlagen an den Kreuzungen mit dem Friedrich-Ebert-Damm sowie der Nordschleswiger Straße nicht nutzen. Die FDP-Gruppe hat nun mit den beiden Bezi...
More

Dickow (FDP Hamburg-Nord) hakt nach: Was passiert im Keitel-Stift in der Lohkoppelstraße 24 in Barmbek-Süd?

Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord
Sachverhalt: In der Sitzung des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg am 13. Februar 2017 erschien eine Bewohnerin des Keitel-Stifts und schilderte die Zustände dort. Sie erklärte, dass das Stift immer mehr herunter komme und bei den Bewohnern Sorge bestehe, dass das Keitel-Stift entmietet und abgebrochen werden solle. Dies sei bei einer anderen Wohnanlage der Stiftung in St. Georg bereits geschehen. Der unbefriedigende Zustand des Stiftgebäudes wurde von einem anderen anwe...
More

Dickow (FDP) fragt nach: Warnwert bei Zustand von Bezirksstraßen in Hamburg-Nord zu hoch

Sachverhalt: Wie sich aus dem Senatsdrucksachenentwurf zum Straßenzustandsbericht ergibt, ist bei insgesamt 30 Bezirksstraßen mit überregionaler Bedeutung der Warnwert von 3,5 auf mindestens 50% der Fahrstreifenlänge überschritten. Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Straßen: Alter Teichweg (*), Borgweg (*), Buchtstraße (*), Eppendorfer Landstraße, Fernsicht (*), Foorthkamp, Friedrichsberger Straße, Fuhlsbütteler Damm (*), Gellertstraße (*), Gertigstraße (*), Heilwigstraße (*), Hin...
More

Claus-Joachim Dickow (FDP Hamburg-Nord) hakt wegen Straßensperrung „Alte Wöhr“ nach

Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord setzt sich für Senioren ein.
Seit einigen Tagen ist die Straße Alte Wöhr im Bereich des gleichnamigen S-Bahn-Haltepunktes wegen Schäden gesperrt. Es ist bisher nicht erkennbar, ob und wann die Straße instand gesetzt wird. Vor diesem Hintergrund fragt der Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord Claus-Joachim Dickow den Bezirksamtsleiter: 1. Wie viele Kraftfahrzeuge passierten die Straße Alte Wöhr im nun gesperrten Abschnitt vor der Sperrung täglich sowie in der verkehrsreichsten Stunde des Ta...
More

Dickow (FDP Hamburg-Nord): „Seniorenarbeit in den Bezirken sachgerecht aufstocken“

Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord setzt sich für Senioren ein.
Die Mittel für die offene Seniorenarbeit in den Bezirken sind seit 10 Jahren nicht mehr der Preisentwicklung angepasst worden. Sie liegen nach einer Berechnung des bezirklichen Seniorenbeirats im Bezirk Hamburg-Nord je nach Einrichtung zwischen € 6.933 und € 8.933 pro Jahr. Die FDP in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord hat im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration mit den anderen Parteien zusammen deshalb gerne die Initiative des Seniorenbeirats aufgenommen und in einem heute...
More

Dickow und Lindenberg (FDP Hamburg-Nord) haken nach: Radschutzstreifen Krausestraße

FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord: Dickow (li.) und Lindenberg (re.)
Sachverhalt: Im Stadtteil Dulsberg fordern die BürgerInnen seit längerem sichere Radfahrmöglichkeiten auf der Krausestraße. Vor allem die Stadtteilschule Barmbek bemerkt, dass SchülerInnen sowohl zu Fuß gehend auf dem Fußweg der Krausestraße bei der Schule als auch mit dem Rad fahrend gefährlichen Situationen ausgesetzt sind. Weil auf der Krausestraße der Autoverkehr vor allem in Stoßzeiten pro Richtung in unechter Zweispurigkeit unterwegs ist, teilen sich durch die resultierende Enge die ...
More

Antrag der FDP Hamburg-Nord: Flüchtlinge dezentraler unterbringen – Pergolenviertel nutzen

Claus-Joachim Dickow, Sprecher der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord
Sachverhalt: Die Zahl der nach Hamburg kommenden Flüchtlinge ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Es ist derzeit nicht absehbar, dass sich an dieser Situation kurzfristig etwas ändert. Die hierher kommenden Menschen müssen menschenwürdig untergebracht werden und auch eine Integrationsperspektive erhalten. Vor diesem Hintergrund ist es notwendig, die Flüchtlinge so unterzubringen, dass keine „Ghettobildung“ stattfindet sondern eine durchmischte Nachbarschaft entsteht. Der geänderte § 2...
More