FDP Kreisverband Eppendorf-Winterhude

Der FDP Kreisverband Eppendorf-Winterhude stellt sich vor

Der Kreisverband Ependorf-Winterhude umfasst die Stadtteile Hoheluft-Ost, Eppendorf und Winterhude. Nachfolgend stellen wir den Kreisverband vor, berichten über die Ziele und deren Umsetzung, informieren über aktuelle Veranstaltungen und laden alle Interessierten ein mitzumachen. Wir freuen uns über Anregungen, Diskussionen und Hinweise, die helfen, das Leben in unseren Stadtteilen weiter zu verbessern.

Kontakt:

E-Mail: kveppendorf-winterhude@fdp-hh.de
Facebook: FDP Hamburg Nord
Twitter: @FDP_HHNord
Google+: FDP Hamburg Nord

Spendenkonto:

Bankleitzahl:         201 900 03
Kontonummer:    5599806
SWIFT/BIC:         GENODEF1HH2
IBAN:                     DE11201900030005599806

Der Kreisvorstand

Vorsitzender des Vorstands:       Marcel von Volland
Stellvertretender Vorsitzender:  Ron Schumacher
Schatzmeisterin:                            Daria Jablonowska
Beisitzer:  Axel Brackmann, Lothar Hänsch, Stefan Hauschildt, Jutta Koy, Carl Walgenbach

Aktuelles aus den Kreisen

Kommende Veranstaltungen:

Liberaler Abend: Stau, Stress und hohe Kosten – Verkehrspolitik geht besser

Es läuft nicht rund im Hamburger Straßenverkehr. Die Bürger klagen über Staus, schlechte Fußwege, Parkplatzmangel und unsichere Fahrradwege. Der Straßenverkehr bereitet uns Stress. Unmut erregen zudem die zu kurzfristig gedachten neuen Verkehrsprojekte bei gleichzeitig hohen Kosten – bezahlt mit den Steuergeldern von uns Hamburgern. Das geht besser! Gast des Abends ist der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Ewald Aukes.

Termin: Mittwoch, 18. April 2018, 19.00 Uhr
Ort: Bobby Reich, Fernsicht 2, 22301 Hamburg

Politik vor Ort

21. Februar 2018, FDP Eppendorf: Außerparlamentarische Oppositionsarbeit (APO) wirkt!
Für mehr Sicherheit an der Kreuzung Martinistraße / Tarpenbekstraße – 3-D-Zebrastreifen jetzt testweise aufbringen

Trotz Fehlen eines FDP-Vertreters im Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude hat unsere Schatzmeisterin Daria Duchess die Sitzungen regelmäßig besucht, das Problem erkannt und gemeinsam mit unseren Abgeordneten aus FDP Hamburg-Nord, Claus Joachim Dickowund Ralf Lindenberg, einen Antrag erarbeitet um die Sicherheit an der Kreuzung Martinistraße/Tarpenbekstraße zu erhöhen.

Das Thema: Die Kreuzung Martinistraße / Tarpenbekstraße in Eppendorf hat sich in den letzten Jahren zu einem Unfallschwerpunkt entwickelt, an dem bereits mehrere Menschen schwer verletzt wurden. Die Polizei schlägt vor, die Lage mit einem zusätzlichen Blinklicht und einem rot eingefärbten Fahrradweg zu verbessern. Aus Sicht der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord reicht dies nicht aus.

Claus-Joachim Dickow, verkehrspolitischer Sprecher der FDP in der Bezirksversammlung, fordert deshalb den Einsatz eines 3-D-Zebrastreifens an dieser Kreuzung: „3-D-Zebrastreifen stellen eine optische Hürde dar und veranlassen Autofahrer dazu, abzubremsen. Dadurch wird die Aufmerksamkeit auf die Kreuzung und die sie querenden Fußgänger und Radfahrer gelenkt. Damit kann die Zahl der Unfälle deutlich gesenkt werden. In anderen Ländern wie Österreich und Island wurden mit den 3-D-Zebrastreifen bereits gute Erfahrungen gemacht. Wir fordern deshalb, dass an der Kreuzung Martinistraße / Tarpenbekstraße derartige 3-D-Zebrastreifen als Modellversuch aufgebracht werden und haben einen entsprechenden Antrag für die März-Sitzung der Bezirksversammlung Hamburg-Nord eingebracht.“

Wir informieren an dieser Stelle, sobald es Neuigkeiten zu unserem Antrag gibt.

12.01.2018, FDP Winterhude: FDP-Fraktionschef Kruse und FDP-Verkehrsexperte Aukes kritisieren Vorgehen des Senats bei der Umgestaltung der Bellevue

Wie eine schriftliche Anfrage des FDP-Fraktionsvorsitzenden in der Hamburgischen Bürgerschaft, Michael Kruse, und des Sprechers für Verkehr der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Ewald Aukes, ergaben, werden die Planungen zur Umgestaltung der Bellevue zur Fahrradstraße ohne Einbeziehung der angrenzenden Grünflächen geplant. Für die Straße,  den Fahrrad- und den Fußweg sollen die Planungen in Kürze abgeschlossen werden, jedoch das aus Platzgründen bereits zum Trampelpfad verkommene Alstergrün wurde nicht in die Planungen einbezogen. Als Grund dafür gibt der Senat an, dass sich der Trampelpfad in einer Grünfläche und damit in der Zuständigkeit des Bezirksamts Hamburg-Nord befindet.  Dazu Ewald Aukes: „Es ist völliger Quatsch, die Straße Bellevue zu überplanen, ohne dabei die Grünfläche mit zu bedenken. Der vorhandene Straßenraum muss selbstverständlich unter Einbeziehung des Grünstreifens beplant werden.“ FDP-Fraktionschef Michael Kruse hat noch einen weiteren Kritikpunkt: „Der rot-grüne Senat ist dabei, seine Fehler aus der Planung des Harvestehuder Wegs zu wiederholen. Viel zu nachlässig werden die Anwohner der Bellevue in die Planungen der Behörden einbezogen. Zwischen der Vorstellung im zuständigen Verkehrsausschuss und der Schlussverschickung liegen gerade einmal vier Wochen.“ (Das Hamburger Abendblatt berichtete darüber am 8.01.2018)

FDP Eppendorf: Pressemitteilung der FDP-Gruppe Hamburg Nord zum Seelemannpark
Der Seelemannpark in Eppendorf wird für Folgeunterkünfte für Flüchtlinge vorgesehen. Diesen Eindruck vermittelte gestern der Verlauf der Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude.
Zwar wird noch offiziell geprüft, ob Grund und Boden geeignet sind. Doch unabhängig davon ist es politischer Wille, den denkmalsgeschützten Park in Eppendorf umzuwidmen und die Diskussionen zu beenden. Die Fachwelt sei herangezogen worden, so auch das Denkmalschutzamt, so dass es keine Bedenken außer technischem Klärungsbedarf mehr gäbe. Das Denkmalschutzamt hat der Bebauung in der Tat zugestimmt, aber nur unter der Bedingung, dass nicht mehr als ein Drittel des Parks für fünf Jahre belegt und dann vollständig zurückgebaut wird. Das muss bezweifelt werden, zumal hier nicht irgendetwas abgestellt oder gelagert wird, sondern Versorgungsanschlüsse, wie Wasser, Siel, Strom und Gas für zwei dreigeschossige Holzrahmenhäuser notwendig werden, was massive Eingriffe in die gesamte Parkanlage bedeutet.
Ralf Lindenberg, FDP- Bezirksabgeordneter in Hamburg Nord: „Die Zerstörung des Seelemannparks ist nicht reversibel. Die Verwaltung spricht bereits heute von rund 50% Belegung des Parks und missachtet damit die Zustimmungsvoraussetzung des Denkmalschutzsamtes. Dagegen werden alternative Eppendorfer Vorschläge für die dringend notwendigen Folgeunterkünfte nicht seriös geprüft, kleingerechnet und abgelehnt. Viele Bürger fühlen sich bei dieser Entscheidung nicht mitgenommen und nicht ausreichend informiert, andere drängen auf schnelle Umsetzung. Wie notwendig die Diskussion geworden ist und es noch Defizite gibt, zeigt der Antrag der FDP in der letzten Bezirksversammlung, den Seelemannpark als denkmalgeschützte Anlage zu belassen. Der Antrag wurde abgelehnt, da der Seelemannpark als Fläche alternativlos sei. Es ist zu befürchten, dass dieser kleine, denkmalgeschützte Park im Zuge der geplanten Bebauung von der Liste der geschützten Anlagen gestrichen wird“
FDP Eppendorf: Bezirksabgeordneter FDP Hamburg-Nord lehnt neuen Kreisel ab!
2. März 2016, Ralf Lindenberg (FDP Hamburg-Nord): „Lehne Kreisel in Eppendorf aus Kostengründen und wegen geringem Radius ab.“ Lesen Sie hier mehr zum Thema:
FDP Eppendorf-Winterhude: Kundenparkplätze für Anwohner öffnen!
Svenja Kröhn, FDP Eppendorf-Winterhude, regt Antrag zur Öffnung von Kundenparkplätzen für Anwohner an.
Lesen Sie hier mehr zu den Vorschlägen von Svenja Kröhn und dem Antrag in der Bezirksversammlung-Nord:
16. Februar 2015 – FDP Winterhude: Ohlsdorfer Straße droht zur Dauerbaustelle zu werden – Dickow stellt Kleine Anfrage
Lesen Sie hier mehr zum Thema: 
3. Februar 2015 – FDP-Kommunalpolitik in Eppendorf-Winterhude: FDP-Antrag zur Barrierefreiheit am Marie-Jonas-Platz befürwortet und umgesetzt.
Lesen Sie hier mehr zum Thema:
23. Oktober 2014 – Probleme für Schwerbehinderte beim Fahrstuhlaufzug der Tiefgarage unter dem Marie-Jonas-Platz –Abhilfe tut Not
Antrag der FDP-Gruppe auf Abhilfe wird einstimmig von der Bezirksversammlung befürwortet. Lesen Sie hier die Hintergründe zu den Problemen und dem Antrag der FDP-Gruppe Hamburg-Nord:

Kürzlich stattgefunden:

Zweiter Liberaler Abend: Dienstag, 20. Februar 2018, 19.00 Uhr, Café Borchers, Geschwister-Scholl-Straße 1-Hamburg
Am zweiten Liberalen Abend berichtete Anna von Treuenfels-Frowein, Vorsitzende der FDP-Fraktion und Sprecherin für Bildung in der Hamburgischen Bürgerschaft, über ihre ausdauernde Arbeit auf dem steinigen Weg zur Verbesserung der Schulbildung in Hamburg. Mehr über die Veranstaltung erfahren...
Veranstaltung: BERICHT AUS BERLIN mit Dr. Wieland Schinnenburg (FDP), MdB, am 23. Januar 2017, 19.00 Uhr, Café Borchers, Geschwister-Scholl-Straße 1-3, 20251 Hamburg 
Ein neues Jahr mit neuen Mitgliedern beginnt. Mehr über die Veranstaltung erfahren.. 
Erster Liberaler Abend: Dienstag, 10 Januar 2018, 19.00 Uhr, Café Borchers, Geschwister-Scholl-Straße 1-3, 20251 Hamburg
Der erste „Liberale Abend“ des FDP-Kreisverbandes Eppendorf-Winterhude zum Thema „Minderheitsregierung – Zurück zu Weimar oder eine Chance im 21. Jahrhundert“ nutzten unsere Kreismitglieder, um leidenschaftlich über die Vor- und Nachteile einer Minderheitenregierung zu debattieren. Insgesamt wurde diese Möglichkeit einer Regierungsbildung zum ggw. Zeitpunkt als wünschenswert betrachtet, obwohl die meisten der Befürworter an diesem Abend deutlich machten, dass eine Minderheitsregierung höchstens eine Legislaturperiode halten würde; sie dürfte folglich nicht zu einem Dauerzustand der politischen Landschaft Deutschlands werden.
Daneben wurde auch der Ausstieg der FDP aus den Sondierungen zur sog. „Jamaica-Koalition“ besprochen.
Fraktion vor Ort – Besserer Schutz vor Einbrechern?
11. Oktober 2016 in der Beruflichen Schule H13, Kellinghusenstraße 11, 20249 Hamburg. Die FDP-Fraktion lädt zu einer Diskussionsveranstaltung „Fraktion vor Ort“ mit Carl Jarchow zum Thema Einbruchskriminalität ein.
Wahlkreisversammlung für den
Bundestagswahlkreis 21 – Hamburg Nord
Termin: 20. September 2016, Beginn 19.00 Uhr
Ort: Bürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstraße 41, 22415 Hamburg
Veranstalter: FDP Hamburg-Nord
20. Juni 2016, Aula Kellinghusenstraße: „Fraktion vor Ort – Flüchtlingsunterbringung mit Augenmaß“ mit Jennyfer Dutschke, Abgeordnete der FDP in der Hamburger Bürgerschaft.
11./12. Juni: Mit einem Informationsstand war die FDP Eppendorf-Winterhude auf dem Eppendorfer Landstraßenfest vertreten. Bei bestem Wetter und guter Stimmung verteilten Mitglieder des FDP-Kreisverbandes Luftballons, Buntstifte und Süßigkeiten an die Kleinen; rechtzeitig zum Start der Fußball-EM in Frankreich gab es für alle Interessierten EM-Terminplaner.
Im Fokus der politischen Themen der FDP standen vor allem die liberale Bildungs-und Flüchtlingspolitik sowie Positionen zur wachsenden Einbruchskriminalität.
3. November 2015: FDP Eppendorf-Winterhude: „ Sind Hamburger Schulen bereit für das Zentralabitur?“ Die FDP Eppendorf Winterhude lädt am 3. November 2015 zu einer bildungspolitischen Diskussion mit Anna von Treuenfels, stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft. Lesen Sie mehr zur Veranstaltung hier:
Wann: Dienstag, 3. November 2015, 19.00 Uhr
Wo:     Restaurant Goldbeker, Schinkelstraße 20, 22303 Hamburg
22. September 2015: Veranstaltung mit Susanne Löffler: Liberale Politik in der Praxis im Spannungsfeld zwischen humanitärer Hilfe und gesellschaftlicher Integration Lesen Sie hier den Bericht zur Veranstaltung:
Veranstalter: FDP Hamburg KV Eppendorf-Winterhude
Ansprechpartner, Organisator und Einladender:
Tim Walter, stellvertretender Vorsitzender,
Rückfragen: tim.walter@fdp-hh.de
Wann: Dienstag, den 22.9.2015, 19.00 Uhr,
Wo: Restaurant Apollon „Bei Pano“, Nienredder 1, 22527 Hamburg.
Informationen zur Veranstaltung via Facebook
30. August 2015: Der FDP-Kreisverband Harvestehude-Eimsbüttel lädt gemeinsam mit dem FDP-Kreisverband Eppendorf-Winterhude zum beliebten Sommerfest Talk&Brunch an die Alster
Talk&Brunch bietet eine gute Gelegenheit für anregende Gespräche und interessante Diskussionen rund um die liberale Politik der Freien Demokraten“ sagt Lothar Hänsch.
Was: „Talk&Brunch“ Sommerfest, FDP-Veranstaltung
Wann: Sonntag, 30. August 2015, 11.00 bis 15.00 Uhr
Wo: Harvestehuder Weg 1/Alte Rabenstraße
Veranstaltungsdetails gibt es hier: Talk&Brunch

KV Eppendorf-Winterhude auf dem Eppendorfer Landstraßenfest

Gute Stimmung auf dem Eppendorfer Landstraßenfest und viel Sympathie für die FDP
Fotos und Bericht zum FDP-Info-Stand auf dem Eppendorfer Landstraßenfest gibt es hier:

KV Eppendorf-Winterhude lädt ein: „Wohin geht die Reise für Eppendorf-Winterhude in Sachen Verkehrspolitik“

Dienstag, 5. Mai 2015, 19.30 Uhr
Kreisversammlung mit Themenabend „Wohin geht die Reise für Eppendorf-Winterhude in Sachen Verkehrspolitik“ mit dem FDP-Abgeordneten in der Bürgerschaft Dr. Wieland Schinnenburg, Moderation: Svenja Kröhn.

KV Eppendorf-Winterhude: Flüchtlingspolitik

Mittwoch, 8. April 2015, 19.30 Uhr
Programmatischer Abend zum Thema „Flüchtlingspolitik“ der Kreise Eppendorf-Winterhude, Fuhlsbüttel, Barmbek-Uhlenhorst.

Zurück zur Seite der FDP Hamburg-Nord

One thought on “FDP Kreisverband Eppendorf-Winterhude

  1. Kann man mal die Beiträge aus der Zeit vor 2016 (eventuell 2016 selbst gleich auch) aus dem Internetauftritt entfernen? Die Partei sieht doch sonst ganz schön alt aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.