FDP Barmbek-Uhlenhorst gedenkt Valentin Burchardt

Am 26. Januar 2017 jährte sich der Geburtstag des liberalen Bürgerschaftsabgeordneten Valentin Burchard zum 126. Mal. Burchardt gehörte in der Weimarer Republik der Deutschen Demokratischen Partei, die sich ab 1930 Deutsche Staatspartei nannte, an. Er war von 1932 bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Burchardt wurde mit dem Großteil seiner Familie von den Nationalsozialisten 1941 nach Minsk deportiert und anschließend ermordet.

Der FDP-Bürgerschaftsabgeordnete Michael Kruse (re.) und der FDP-Bezirksabgeordnete Claus-Joachim Dickow (li.) reinigten zum Gedenken an Valentin Burchard und seine Familie die Stolpersteine vor dem letzten Wohnsitz der Familie in der Papenhuder Straße 53.

Der FDP-Bürgerschaftsabgeordnete Michael Kruse (re.) und der FDP-Bezirksabgeordnete Claus-Joachim Dickow (li.) reinigten zum Gedenken an Valentin Burchard und seine Familie die Stolpersteine vor dem letzten Wohnsitz der Familie in der Papenhuder Straße 53.

Zum Gedenken an Valentin Burchard

Dazu Michael Kruse: „Es ist noch nicht lange her, dass Menschen in Deutschland ihren Einsatz für die Freiheit mit dem Leben bezahlt haben. Einer von ihnen war Valentin Burchard. Vor 126 Jahren wurde er bei uns auf der Uhlenhorst geboren. Um an ihn zu erinnern und damit diese mahnenden Fälle niemals in Vergessenheit geraten, gedenken wir seiner in diesen Tagen.“

FDP Barmbek-Uhlenhorst gedenkt Valentin Burchardt mit einer Reinigung der Stolperstein in Uhlenhorst.

FDP Barmbek-Uhlenhorst gedenkt Valentin Burchardt mit einer Reinigung der Stolpersteine in Uhlenhorst.

Dickow ergänzte: „Valentin Burchhard gehörte zu den vielen Menschen, die glaubten, der Nationalsozialismus sei eine vorübergehende Erscheinung, weshalb er sich erst viel zu spät um eine Fluchtmöglichkeit bemühte. Wie wir heute wissen, ein tödlicher Trugschluss. Wir gedenken Valentin Burchard und seiner Familie in dem Bewusstsein, dass Liberale gegen jede Art von Antisemitismus, Rassismus, Homophobie und Fremdenfeindlichkeit aufstehen müssen, damit es nie wieder dazu kommen kann, dass Menschen wegen ihres Glaubens, ihres Aussehens, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Herkunft in Deutschland verfolgt werden.“

Weitere Informationen zu Valentin Burchardt und den Stolpersteinen finden Sie unter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Valentin_Ernst_Burchard

http://www.stolpersteine-hamburg.de

Folgen Sie uns bei Instagram: fdp_hhnord
Besuchen Sie uns auf Facebook, werden Sie Fan: FDP Hamburg Nord
Folgen Sie uns bei Twitter: FDP_HHNord
Nehmen Sie uns in Ihren Google+Kreis auf: FDP Hamburg Nord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.